Home > Vulkanismus > Entstehung > Subduktion

Subduktion

Prinzip der Konvergenz
Prinzip der Konvergenz

Da die kontinentale Kruste spezifisch leichter als die ozeanische Kruste ist, kommt es in der Erdgeschichte großräumig immer zur Subduktion von Meeresboden: Plattenränder mit ozeanischer Kruste tauchen in den Mantel ab, wo sie umgewandelt und zum Teil auch aufgeschmolzen werden. Der Großteil einer abtauchenden Platte sinkt wahrscheinlich im plastischen Mantel weiter ab. Dabei kommt es teilweise zur Hebung der oberen Platte und zu Erdbeben durch die Reibung im Bereich der Subduktion. Lokal kommt es allerdings vor, dass bei diesem Vorgang Terrane auf die Kontinente aufgeschoben, dabei Teile der ozeanischen Kruste an der Kontinentalkante abgeschert, und ebenfalls obduziert werden. Die Subduktion gleicht den Raumgewinn durch die neu entstehende ozeanische Kruste bei der Ozeanbodenspreizung an den mittelozeanischen Riftzonen aus.