Home > Vulkane > Ararat

Ararat und das Kloster Chor Virap
© Andrew Behesnilian (GNU)
Der höchste Berg der Türkei ist ein Vulkan. Der Ararat, oder auch „Der große Ararat“ ist Teil eines Nationalparks und ragt mit 5.137 m (ü. NN) über diesen hinaus.
In den klimatisch begünstigten Sommermonaten finden sich zahlreiche Bergsteiger aus der ganzen Welt ein um den Ararat von Süden, Osten oder Norden zu besteigen. Leider ist die türkische Bürokratie sehr umständlich, da für die Besteigung ein Ausnahmevisum, welches die Genehmigungen des Tourismus- und des Verteidigungsministeriums voraussetzt, und eine Erlaubnis des türkischen Bergsteigerverbandes vorliegen muss.

Der Ararat war 1840 das letzte Mal aktiv und gilt heute als ruhend. Er kann jedoch jederzeit wieder aktiv werden und zahlreiche Dörfer und Klöster bedrohen.

Satellitenaufnahme des Ararat
© NASA

Zur Entstehung

Die vulkanische Aktivität des Ararat-Massivs ist auf eine Transformverwerfung zurückzuführen. Hierbei schieben sich zwei tektonische Platten aneinander vorbei. In diesem Fall sorgen die ägäische Platte, welche sich nach Osten bewegt, und die eurasische Platte, deren Bewegungsrichtung von Osten nach Westen weist, für Reibung und ermöglichen so die Risse durch die Magma aufsteigen kann.

Besonderheiten

Religiös ist dieser Vulkan für die Armenier wichtig, da sein Massiv als Landeplatz der Arche Noah, wie in der Nova Vulgata beschrieben, gehalten wird und im Wappen der Armenier vorkommt. Der Vulkan liegt aber auf türkischem Staatsgebiet und sorgt daher für Zwistigkeiten. Seinerzeit protestierte die Türkei gegen den Ararat als Symbol von Armenien (damals Armenische SSR), da er im Zentrum ihres Wappens dargestellt ist und begründete dies damit, dass der Berg türkisches Territorium sei und damit nicht von Armenien oder der Sowjetunion vereinnahmt werden dürfe. Darauf reagierte der Außenminister der Sowjetunion mit der Anmerkung, dass der Mond, welcher auf der türkischen Flagge zu sehen ist, auch nicht der Türkei gehöre. Interessant zu wissen ist hierbei, dass das damalige sowjetische Unionswappen die Erde unter Hammer und Sichel darstellte.

Fakten

Alter (circa) 125.000 Jahre
Höhe 5.137 m
Geographische Koordinaten
UTM-Koordinaten
39° 42' 24'' n. Br., 44° 17' 46'' ö. L.
Zone 38S, E 439666, N 4395436
Lokalität Provinz Agri, Türkei
Art des Vulkans Schichtvulkan
Letzte Eruption 1840

Weiteres